Friday, 20. October 2017

energate Netze

Artikel 1 bis 10 von 95 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Liste  Gitter 

In aufsteigender Reihenfolge
  1. Titelseite

    energate Netze 9/2017 (01.03.2017)

    17,50 €
    inkl. 19% MwSt.
    Lieferzeit keine / sofort downloadbar
    Im Interview äußern sich die Vorstände der Rheinischen Netz-
    gesellschaft, Ulrich Groß und Karsten Thielmann, über die
    zunehmende Kompetenzverlagerung aus dem Verteilnetz auf
    die Ebene der Übertragungsnetzbetreiber. "Das können wir so
    nicht akzeptieren", lautet ihr Einwand. Was die beiden stört
    und wie es aus ihrer Sicht weitergehen soll, lesen Sie in der
    Topmeldung der Woche. Weitere Themen sind die Veröffent-
    lichung der Netzbetreiberdaten zur Bildung der Netzentgelte
    und die neue Konsultation des NEP Gas 2016.

    Erfahren Sie mehr
  2. Titelseite

    energate Netze 8/2017 (22.02.2017)

    17,50 €
    inkl. 19% MwSt.
    Lieferzeit keine / sofort downloadbar
    Für das anstehende Karnevalswochenende sind eher milde Tem-
    peraturen vorhergesagt. Dennoch haben sich die Marktgebiets-
    verantwortlichen Netconnect Germany und Gaspool für einen
    erneuten Kälteeinbruch gewappnet. Insgesamt drei Mio. Euro
    mussten die Unternehmen für Regelenergie vom 15. Februar
    bis 1. März in die Hand nehmen. Kalt ließ hingegen den Bund
    die Einwände der Länder und Verbände gegen die Deckelung
    der Windenergie im Norden. Denn die Bundesnetzagentur hat
    in dieser Woche im Auftrag des Wirtschaftsministeriums die
    endgültige Version der Netzausbaugebietsverordnung erlassen.
    Zudem hat das OLG Düsseldorf bereits Ende der vergangenen
    Woche entschieden, dass Daten von Netzbetreibern zur Entgelt-
    bildung keine Geschäftsgeheimnisse sind. Ein Thema, das die
    Branche wohl auch noch in dieser Woche beschäftigen wird.

    Erfahren Sie mehr
  3. Titelseite

    energate Netze 7/2017 (15.02.2017)

    17,50 €
    inkl. 19% MwSt.
    Lieferzeit keine / sofort downloadbar
    Am 21. Februar veröffentlicht die Bundesnetzagentur erstmals
    Daten der Netzbetreiber zur Erlösobergrenze, zu Effizienzwer-
    ten und einzelnen Kostenbestandteilen. Damit nimmt sich die
    Regulierungsbehörde den vielfach kritisierten Schwärzungen in
    ihren Beschlüssen an. Wie in der Anreizregulierung gefordert,
    sollen die Daten für mehr Transparenz bei den Netzentgelten
    und den Margen der Netzbetreiber sorgen. Lesen Sie außerdem,
    wie Thüringen und Schleswig-Holstein mit Unterstützung aus
    Bayern die bundeseinheitlichen Übertragungsnetzentgelte doch
    noch ins EnWG bringen wollen.

    Erfahren Sie mehr
  4. Titelseite

    energate Netze 6/2017 (08.02.2017)

    17,50 €
    inkl. 19% MwSt.
    Lieferzeit keine / sofort downloadbar
    Die Übertragungsnetzbetreiber haben die Konsultation für den
    ersten Entwurf des Netzentwicklungsplan 2030 gestartet. Der
    vorläufige Plan sieht Mehrbedarf vor allem im Bestand und in
    der Drehstromtechnik und nicht im Bau zusätzlicher Gleich-
    stromleitungen. Die konsultierte Fassung soll voraussichtlich
    am 2. Mai vorliegen. Bis dahin wird der anstehende Smart-
    Meter-Rollout ein dominierendes Thema sein. Zu dem Ergeb-
    nis kommt eine aktuelle Umfrage des Edna Bundesverbands
    Energiemarkt & Kommunikation. Thematisch schlägt sich dies
    zumindest auch in unserer aktuellen Ausgabe nieder.

    Erfahren Sie mehr
  5. Titelseite

    energate Netze 5/2017 (01.02.2017)

    17,50 €
    inkl. 19% MwSt.
    Lieferzeit keine / sofort downloadbar
    Eine Stärkung der Leistungskomponente, Einspeiseentgelte,
    einheitliche Übertragungsnetzentgelte - die Vorschläge zur Re-
    form der Netzentgeltsystematik waren zahlreich und erfolglos.
    Das Gesetz zur Modernisierung der Netzentgelte beschränkt
    sich am Ende auf eine einzige Maßnahme. Doch die Debatte
    ist damit noch nicht beendet. Lesen Sie außerdem, was der
    Bundesgerichtshof zur Vergabe der Berliner Gasnetzkonzessi-
    on entschieden hat und wie die Gaswirtschaft bei der Dekar-
    bonisierung punkten will.

    Erfahren Sie mehr
  6. Titelseite

    energate Netze 4/2017 (25.01.2017)

    17,50 €
    inkl. 19% MwSt.
    Lieferzeit keine / sofort downloadbar
    Seit Anfang des Jahres gilt das neue Digitalisierungsgesetz. Für
    Netzgesellschaften können durch den vorgeschriebenen Smart-
    Meter-Rollout neue Geschäftsfelder entstehen. So sehen es zu-
    mindest acht Netzbetreiber aus Bayern und Baden-Württemberg.
    Sie haben kürzlich eine gemeinsame Gesellschaft zur Smart-Me-
    ter-Gateway-Administration gegründet. Eher überraschend: Trotz
    Energiewende und Atomausstieg soll sich der Redispatch-Bedarf
    im Kernkraftwinter 2022/2023 nicht wesentlich verändern. Lesen
    Sie in der aktuellen Ausgabe weitere Details aus der unveröffent-
    lichten Anlayse der Übertragungsnetzbetreiber.

    Erfahren Sie mehr
  7. Titelseite

    energate Netze 3/2017 (18.01.2017)

    17,50 €
    inkl. 19% MwSt.
    Lieferzeit keine / sofort downloadbar
    Der Streit um die bundeseinheitlichen Netzentgelte ist noch
    nicht ausgestanden, da ziehen schon die nächsten dunklen
    Wolken auf. Die norddeutschen Länder ärgern sich über die
    neue Netzausbaugebietsverordnung und den damit verbun-
    denen Windenergie-Deckel. Besonders Mecklenburg-Vorpom-
    mern will "die unnötige Hinzunahme" ihrer Gebiete nicht
    hinnehmen. Mehr Eintracht herrscht hingegen auf internati-
    onaler Ebene: Die europäischen Übertragungsnetzbetreiber
    wollen künftig stärker zusammenarbeit, auch der grenzüber-
    schreitende Handel mit Regelenergie wächst.

    Erfahren Sie mehr
  8. Titelseite

    energate Netze 2/2017 (11.01.2017)

    17,50 €
    inkl. 19% MwSt.
    Lieferzeit keine / sofort downloadbar
    Der Vorstoß des Bundeswirtschaftsministeriums für ein einheit-
    liches Netzentgelt auf Übertragungsnetzebene ist gescheitert.
    Der Entwurf aus dem November 2016 hat die Anhörung der
    Bundesländer nicht überstanden. Diese sind in der Frage ge-
    spalten. Aus Berlin und den neuen Bundesländern heißt es, die
    Debatte sei noch nicht beendet. Lesen Sie passend dazu, wie
    sich die Netznutzungsentgelte zum Jahreswechsel entwickelt
    haben. Weitere Themen sind Änderungen der Gasnetzzugangs-
    verordnung und der Festlegung Konni Gas.

    Erfahren Sie mehr
  9. Titelseite

    energate Netze 13/2017 (29.03.2017)

    17,50 €
    inkl. 19% MwSt.
    Lieferzeit keine / sofort downloadbar
    Heute erhalten Sie die letzte Ausgabe von ener|gate Netze. Ge-
    startet ist unser Branchenreport im Frühjahr 2008. Viele Inhalte
    der ersten Ausgaben, bestimmen auch heute noch das Bild.
    Seien es intelligente Zähler oder Akzeptanzprobleme beim Bau
    neuer Stromleitungen. Andere Fragen sind längst beantwortet,
    wie die eigentumsrechtliche Entflechtung, die Zusammenlegung
    der Gasmarktgebiete oder der Bau der Nabucco-Pipeline. Aber
    sicher stimmt heute nicht mehr, dass die Energieinfrastruktur in
    der öffentlichen Debatte nicht stattfindet. Die Netzthemen sind in
    Richtung Zentrum gerückt. Auch ohne eigenen Newsletter wollen
    wir Sie daher in Zukunft mit dem ener|gate messenger+ weiterhin
    über die zentralen Entwicklungen der Netzbranche informieren.


    Erfahren Sie mehr
  10. Titelseite

    energate Netze 12/2017 (22.03.2017)

    17,50 €
    inkl. 19% MwSt.
    Lieferzeit keine / sofort downloadbar
    Ein Thema, das die Netzbetreiber aktuell umtreibt, ist die
    Veröffentlichung ihrer Daten im Rahmen des §31 ARegV. Die
    Bundesnetzagentur will dadurch mehr Transparenz im Prozess
    der Netzentgeltbildung erwirken. Mit Transparenz tue sich
    die Branche im allgemeinen noch schwer, sagte Achim Zerres,
    Leiter Energieregulierung der Bundesnetzagentur im Interview
    mit energate Netze. Einen schweren Stand haben aktuell auch
    Smart Meter, nachdem eine niederländische Studie ihnen grobe
    Messfehler nachgewiesen hat, weshalb sich neben der Physi-
    kalisch-Technischen Bundesanstalt nun auch der VDE mit dem
    Thema auseinandersetzt. Lesen Sie außerdem, warum Westnetz
    nun doch keine Solar-Plug-in-Modelle will.


    Erfahren Sie mehr

Artikel 1 bis 10 von 95 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Liste  Gitter 

In aufsteigender Reihenfolge