Friday, 20. October 2017

e|m|w

Artikel 1 bis 10 von 58 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Liste  Gitter 

In aufsteigender Reihenfolge
  1. e|m|w Zeitschrift für Energie, Markt, Wettbewerb 5|17 Gesamte Online Ausgabe

    e|m|w Zeitschrift für Energie, Markt, Wettbewerb 5|17 Gesamte Online Ausgabe

    20,00 €
    inkl. 19% MwSt.
    Lieferzeit keine / Sofort downloadbar
    Matthias Kurth prägte als Präsident der Bundesnetzagentur deren Anfangsjahre entscheidend mit. Für unser aktuelles Heft besuchte ihn unser Redakteur Dennis Fischer im heimischen Dreieich. Im Interview gibt er einen Rückblick auf seine Tätigkeit bei der Bundesnetzagentur und seinen Blick auf die heutige Lage der deutschen Energiewirtschaft.

    Im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe steht der Wärmemarkt. Neue Technologien und Ideen sind hier gefragt, wie die effiziente Nutzung von Abwärme oder Konzepte rund um Wärmepumpen. Nicht zu vergessen die mittlerweile schon etablierte Kraft-Wärme-Kopplung. Welche Tücken es dabei zu überwinden gilt, erläutert Matthias Funk, Technischer Vorstand der Stadtwerke Gießen, in seinem Artikel.


    Erfahren Sie mehr
  2. Cover

    e|m|w Zeitschrift für Energie, Markt, Wettbewerb 4|17 Gesamte Online Ausgabe

    20,00 €
    inkl. 19% MwSt.
    Lieferzeit keine / Sofort downloadbar
    "Frischer Wind im Windmarkt" - so haben wir unser aktuelles Special getauft. Und tatsächlich gibt es einiges an Neuerungen im Windmarkt zu vermelden: Ausschreibungen für Offshore-Parks, die mit Geboten von Null Euro enden, Onshore-Auktionen, bei denen hauptsächlich Bürgerinitiativen zum Zuge kommen und der Süden Deutschlands weitgehend außen vor gelassen wird. Bekannte Branchenvertreter wie EnBW-Vorstand Hans-Josef Zimmer und BWE-Präsident Herrmann Albers aber auch der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller äußern sich zu den aktuellen Entwicklungen

    Im Interview Interview trafen wir die beiden Süwag-Vorstände Mike Schuler und Dr. Markus Coenen. e|m|w sprach mit Ihnen über Ihre Erfahrungen unter anderen mit Quartierskraftwerken. Außerdem fragten wir sie, wie sie sich das Arbeiten der Zukunft vorstellen. Frédéric Gastaldo, CEO des Schweizer Dienstleisters Swisscom Energy Solutions, wirft mit uns einen Blick auf den deutschen, den schweizerischen sowie den französischen Energiemarkt.

    Erfahren Sie mehr
  3. Cover

    e|m|w Zeitschrift für Energie, Markt, Wettbewerb 3|17 Gesamte Online Ausgabe

    20,00 €
    inkl. 19% MwSt.
    Lieferzeit keine / Sofort downloadbar
    Big Data, Digitalisierung, Blockchain - sicher jeder von Ihnen hat diese Schlagworte schon einmal gehört. Aber was steckt dahinter? Die e|m|w nimmt sich in ihrer aktuellen Ausgabe dieses Themas an, unter dem Schwerpunktthema "Daten - der neue Rohstoff". Lesen Sie darin, wie mithilfe der Digitalisierung neue Geschäftsmodelle entstehen können und ob Blockchain wirklich der vielgepriesene Heilsträger ist.

    Auch die Eon-Tochter "E-wie-einfach" arbeitet an innovativen, digitalen Lösungen. Wir sprachen mit Oliver Bolay, Geschäftsführer von E-wie-einfach, und Robert Hienz, Geschäftsführer der Muttergesellschaft Eon Energie Deutschland, anlässlich des zehnjährigen Firmenjubiläums über das vergangene Jahrzehnt und die Perspektiven des Unternehmens für die Zukunft. Ebenfalls zum Interview trafen wir Thomas Zinnöcker, Vorsitzender der Geschäftsführung des Messdienstleisters Ista. Er ist der Ansicht, dass die Politik ihr Augenmerk vermehrt auf gering-investive Maßnahmen wie ein optimiertes Verbraucherverhalten legen sollte.

    Erfahren Sie mehr
  4. Cover

    e|m|w Zeitschrift für Energie, Markt, Wettbewerb 2|17 Gesamte Online Ausgabe

    20,00 €
    inkl. 19% MwSt.
    Lieferzeit keine / Sofort downloadbar
    Die Umweltverbände schlagen schon lange Alarm, nun hat sich auch das Umweltbundesamt zu Wort gemeldet: Deutschland wird voraussichtlich seine CO2-Ziele verfehlen. Größter Emittent ist nach wie vor die Energiewirtschaft. Doch gerade Stadtwerke haben die Zeichen der Zeit längst erkannt. "Das Stadtwerk im Wandel" lautet daher auch der Titel unseres aktuellen Specials. Darin lesen Sie, wie Stadtwerke neue Wege beschreiten. So wollen die Stadtwerke Osnabrück mit ihrem Carsharing-Angebot auch dazu beitragen, die Emissionen im Verkehr zu reduzieren. Oder die Stadtwerke Kiel: Sie bauen ein Gasmotorenkraftwerk, das flexibel auf die fluktuierende Erneuerbaren-Einspeisung reagieren kann. Die Stadtwerke Heidelberg setzten ein intelligentes Areal-Konzept in ihrer Heimatstadt um.

    Passend zu unserem Schwerpunktthema sprachen wir auch mit zwei Chefs kommunaler Unternehmen. Klaus Eder, Geschäftsführer der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm, erläutert im Interview die neue Geschäftsstrategie seines Unternehmens. In die Tiefen der Geothermie führt uns Helge-Uve Braun, Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke München. Lesen Sie zudem ein Interview mit den beiden Geschäftsführern der Rheinischen Netzgesellschaft, Ulrich Groß und Karsten Thielmann. Sie wehren sich dagegen, dass die Verteilnetzbetreiber Kompetenzen in die Übertragungsnetzebene abgeben sollen. Last but not least sei Ihnen unser Round Table zum Thema Wärmewende ans Herz gelegt. Ausgewählte Experten diskutierten darüber, wie die Emissionsziele der Bundesrepublik im Wärmesektor erreicht werden können.

    Erfahren Sie mehr
  5. Cover

    e|m|w Zeitschrift für Energie, Markt, Wettbewerb 1|17 Gesamte Online Ausgabe

    20,00 €
    inkl. 19% MwSt.
    Lieferzeit keine / Sofort downloadbar
    Digitalisierung und Sektorkopplung sind nur zwei Schlagworte, die zeigen, dass unser Energiesystem flexibler werden muss. Unser aktuelles Special „Das flexible Energiesystem“ stellt Strategien von Unternehmen vor, die sich hier bereits auf den Weg gemacht haben. Josef Hasler, Vorstandsvorsitzender des Regionalversorgers N-Ergie, berichtet nach zweijährigem Betrieb des großen Nürnberger Wärmespeichers, wie flexibel dieser das Heizkraftwerk in Kombination mit Elektroheizern macht.

    Der nordrhein-westfälische Versorger WSW präsentiert gemeinsam mit der Bergischen Universität Wuppertal ein Forschungsprojekt zu dynamischen Stromtarifen für den Mittelstand. Im e|m|w-Interview gibt Rainer Baake, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, zudem Einblicke, welche Rahmenbedingungen die Politik zur Flexibilisierung des Energiesystems geben will. Der Ausbau erneuerbarer Energien sowie des Glasfasernetzes sind zwei Strategien, mit denen sich die Oldenburger EWE AG den geänderten Rahmenbedingungen anpasst, wie deren Vorstandsvorsitzender Matthias Brückmann im Interview erläutert.

    Weitere interessante Gesprächspartner haben wir beim Lebensmitteldiscounter Aldi Süd und dem Energieeffizienz-Dienstleister Veolia Energie Deutschland gefunden. Und wie immer zu Jahresbeginn gibt es einen Rückblick auf die Preisbewegungen im vergangenen Jahr und einen Ausblick für das laufende Jahr.

    Erfahren Sie mehr
  6. e|m|w Zeitschrift für Energie, Markt, Wettbewerb 6|16 Gesamte Online Ausgabe

    e|m|w Zeitschrift für Energie, Markt, Wettbewerb 6|16 Gesamte Online Ausgabe

    20,00 €
    inkl. 19% MwSt.
    Lieferzeit Keine / Sofort downloadbar
    Die ersten Jahre der Liberalisierung haben die meisten etablierten Energieversorger allen Unkenrufen zum Trotz relativ glimpflich überstanden. Doch jetzt, in Zeiten deutlich gesunkener Margen, vor allem in der Erzeugung, bekommen viele Unternehmen den Wettbewerb mit voller Härte zu spüren. Im aktuellen Heft mit dem Special: "Kostenmanagement: Wie Unternehmen sparen." berichten zwei Vorstände, wie ihr Energieversorgungsunternehmen aus eigener Kraft den Weg aus der Krise sucht - und findet. Im Interview sprachen wir dazu mit Erik Höhne, Vorstandsvorsitzender des Hagener Versorgers Enervie. Axel Prasch, Geschäftsführer der Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft berichtet in seinem Artikel "Schulterschluss in schwieriger Lage" zu den Bemühungen seines Hauses.

    Ebenfalls zum Interview trafen wir Dr. Constantin Alsheimer, Vorstandsvorsitzender der Mainova AG. Er glaubt, dass die fossile Erzeugung auch künftig noch eine Rolle spielen wird und kann sich auch vorstellen, wieder in Gaskraftwerke zu investieren.

    Erfahren Sie mehr
  7. e|m|w Zeitschrift für Energie, Markt, Wettbewerb 5|16 Gesamte Online Ausgabe

    e|m|w Zeitschrift für Energie, Markt, Wettbewerb 5|16 Gesamte Online Ausgabe

    20,00 €
    inkl. 19% MwSt.
    Lieferzeit Keine / Sofort downloadbar
    Gaskraftwerke stehen in der Merit-Order weiter hinten an, die Gaspreise bleiben niedrig und das politische Augenmerk richtet sich auf erneuerbare Energien. Trotzdem oder gerade deshalb plädieren viele Marktteilnehmer für mehr "Power for Gas" - so auch der Titel unseres aktuellen Specials. Im Interview mit der e|m|w skizziert Prof. Dr. Gerald Linke, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) eine Zukunft mit LNG. Chancen für Erdgas sieht er insbesondere in der Sektorkopplung.

    Weitere Themen unseres Gas-Specials sind das Konvertierungsentgelt, die heimische Förderung sowie der geplante zweite Strang der Erdgaspipeline Nord Stream. Zum Interview trafen wir neben Gerald Linke auch auf Hilko Schomerus, Managing Director von Macquarie Infrastructure and Real Assets. Er erklärt, warum die Energiewirtschaft insbesondere für Investoren mit einer langen Anlagedauer von hohem Interesse ist.

    Welchen Stellenwert Innovationen für Eon haben, dazu sprachen wir mit Susana Quintana-Plaza, sie ist Senior Vice President Technology & Innovation innerhalb des Konzern.

    Erfahren Sie mehr
  8. e|m|w Zeitschrift für Energie, Markt, Wettbewerb 4|16 Gesamte Online Ausgabe

    e|m|w Zeitschrift für Energie, Markt, Wettbewerb 4|16 Gesamte Online Ausgabe

    20,00 €
    inkl. 19% MwSt.
    Lieferzeit Keine / Sofort downloadbar
    Es bleibt weiter spannend im Energiemarkt: Bei den Stadtwerken Hannover hat Dr. Susanna Zapreva das Ruder vom langjährigen Vorstandsvorsitzenden Michael Feist übernommen. Mit dem Generationenwechsel kommt frischer Wind in das Unternehmen, wie e|m|w-Redakteurin Stefanie Dierks im Gespräch mit Susanna Zapreva erfahren durfte. Auch der prominente Wechsel beim BDEW war Grund für ein Interview-Besuch: Seit Mai wird der Verband vom ehemaligen Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Stefan Kapferer, geleitet.

    Das Heft-Special widmet sich in dieser Ausgabe den „grünen Chancen“ und fragt Experten, ob Stadtwerke trotz der verschärften Anforderungen aus dem neuen EEG weiter in Wind- und Solarprojekte investieren sollten. Zu Wort kommen unter anderen Dr. Jochen Ahn, einer der Gründer des Projektierers Abo Wind, sowie Stephan Lommetz, Geschäftsführer der Stadtwerke Neuss, und Thüga-Geschäftsführer Thomas Walter.

    Darüber hinaus wartet die e|m|w mit höchst lesenswerten Beiträgen zum Schweizerischen Energiemarkt auf. So stellt unter anderem Dr. Jörg Spicker, Mitglied der Geschäftsleitung von Swissgrid, die Frage nach der Netzsicherheit. Botschaftsrat Stefan Dörig beleuchtet den aktuellen Stand der Verhandlungen zum viel diskutierten Stromabkommen zwischen der Schweiz und der EU. Und Dr. Suzanne Thoma, CEO des drittgrößten Schweizer Energieunternehmens BKW, stand uns im Interview Rede und Antwort.

    Erfahren Sie mehr
  9. e|m|w Zeitschrift für Energie, Markt, Wettbewerb 3|16 Gesamte Online Ausgabe

    e|m|w Zeitschrift für Energie, Markt, Wettbewerb 3|16 Gesamte Online Ausgabe

    20,00 €
    inkl. 19% MwSt.
    Lieferzeit Keine / Sofort downloadbar
    Die Digitalisierung verändert unsere Welt im rasanten Tempo und macht auch vor der Energieversorgung nicht halt. Das ist mit Herausforderungen verbunden, eröffnet aber auch neue Chancen, wie die Vernetzung dezentraler Erzeugungsanlagen oder Mieterstrom-Modelle. Wie sich smarte Ideen im Energiemarkt realisieren lassen, lesen Sie in unserem Special „Digitalisierung der Energiewirtschaft“. Passend dazu ist auch das Interview mit Edna-Geschäftsführer Rüdiger Winkler. Er sprach mit e|m|w über das Digitalisierungsgesetz, die gestiegenen Anforderungen an die IT-Systeme sowie über die zunehmende Dezentralisierung des Energiesystems. Frank Mattat, Sprecher der Geschäftsführung von Gasag Contracting, äußert sich im e|m|w-Interview zwar nicht zur Digitalisierung. Gleichwohl treiben auch ihn die geänderten Rahmenbedingungen im Energiemarkt um. Geschäftsmodelle werden sich seiner Einschätzung nach künftig immer schneller überholen. Die Digitalisierung − aber auch der Wettbewerbsdruck – machen sich insbesondere im Vertrieb bemerkbar. Welche Strategien Energieunternehmen hier fahren können, beleuchtet der Artikel „Energiemarkt 2030+“. Gleichzeitig dürfen sich Versorger nicht verrennen, um Neukunden um jeden Preis zu gewinnen. Siegfried Numberger von Preisenergie erläutert in seinem Artikel „Neukundenpricing“, wie es besser geht.

    Erfahren Sie mehr
  10. e|m|w Zeitschrift für Energie, Markt, Wettbewerb 2|16 Gesamte Online Ausgabe

    e|m|w Zeitschrift für Energie, Markt, Wettbewerb 2|16 Gesamte Online Ausgabe

    20,00 €
    inkl. 19% MwSt.
    Lieferzeit Keine / Sofort downloadbar
    Um auch zukünftig ein starker Player im Markt zu sein, ist es wichtig, die eigenen Stärken zu identifizieren und kontinuierlich daran zu arbeiten. Bei Stadtwerken sind diese Stärken in erster Linie ihre lokale Verwurzelung und ihr guter Kundenzugang, der enorme Potenziale birgt. Innovative Entscheider in Stadtwerken denken daher darüber nach, wie sie sich lokal noch besser und nachhaltiger positionieren können, um jetzt und zukünftig als starker Allround-Partner für Haushalte, Gewerbe, Industrie und Stadt wahrgenommen zu werden. Hierfür muss selbstverständlich auch das Angebot stimmen. Daher ist es mindestens genauso wichtig, die richtigen Partnerschaften und Vertriebskooperationen anzubahnen und zu schließen, wie unser Autor, Dr. Werner Hitschler, Vorstand der Pfalzwerke, in einem Gastbeitrag erläutert „Stadtwerke – Lokale Helden“ heißt unser Special in diesem Heft und beschreibt in lesenswerten Beiträgen, wie dieser Lokalisten-Ansatz funktionieren kann. Passend zu unserem Schwerpunkt führten wir auch ein Interview mit Dr. Norbert Menke, Vorstandsvorsitzender der Leipziger LVV.

    Erfahren Sie mehr

Artikel 1 bis 10 von 58 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Liste  Gitter 

In aufsteigender Reihenfolge